ZDF Interview „Jahrzehnte, die uns prägten“

Die ZDF-Journalistin Christine Olderdissen hat mich für die Sendung „Jahrzehnte, die uns prägten.“ über die ’50er Jahre zur Prügelstrafe interviewt: Wer die Sendung gestern verpasst hat, hier ist der Link. Ab Minute 20 kommt der Part über die Prügelstrafe. Was ich besonders zum Ausdruck bringen wollte: Die Prügelarien in Deutschland hatten viel mit der Zurichtung … Weiterlesen…

Kriegsenkel und die Prügelstrafe

Die ZDF-Journalistin Christine Olderdissen hat mich zum Thema „Prügelstrafe als Erziehungsmethode“ interviewt. Viele der Kriegsenkel, die in den 1950er und frühen 60er Jahren geboren sind, waren Leidtragende dieser „Erziehung“smethode. Vielfach ließen sich zwei Ursachen für die Prügelarien in den Familien ausmachen: Die Zurichtung der Eltern als Kinder (Kriegskinder) durch den Nationalsozialismus und der Krieg. Ich … Weiterlesen…

Der NDR Talk

Verena Gonsch hat mit mir über „Die Kraft der Kriegsenkel“ gesprochen. Kriegsenkel sind mit Eltern aufgewachsen, die in ihrer Kindheit Krieg und Flucht erlebt haben und diese Erfahrungen in irgendeiner Form an ihre Kinder weitergegeben haben. Dieses ganz besondere Erbe muss nicht belastend sein. “Die Kraft der Kriegsenkel” heißt das neueste Buch von Ingrid Meyer-Legrand. Verena … Weiterlesen…

Wie der Krieg uns heute noch beeinflusst

Im Hamburger Abendblatt ist am 19. August ein wunderbarer Artikel von Martina Petersen über meine Arbeit erschienen. Sie schreibt: Viele Eltern der derzeit 40- bis 60-Jährigen sind traumatisiert worden – und gaben das an ihre Kinder weiter. Mit kräftigen Strichen hat Britta (Name geändert) ein Kind gezeichnet, das an einem Tisch sitzt und allein „Mensch … Weiterlesen…

My Life Story

Wie aus Ihrer eigenen Geschichte eine von Ihnen gestaltete Zukunft entsteht und Sie endlich ganz bei sich ankommen! Erfüllt und erfolgreich in Beruf und Privatleben! Tagesworkshop: Hamburg, 3.9. – Frankfurt, 9.09. – Berlin 15.09.17 Viele Kriegsenkel haben es weit gebracht und scheinen trotzdem immerzu auf dem Sprung und – wie ihre Eltern – immer noch … Weiterlesen…

Vererbtes Trauma «#Kriegsenkel haben oft das Gefühl, sie würden versagen» – Interview Felix Münger SRF

Felix Münger vom SRF hat mich interviewt. „Viele Kriegsenkel seien zwar beruflich erfolgreich, aber dennoch rastlos, sagt die Therapeutin Ingrid Meyer-Legrand.“ Hier geht es zum Interview: http://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/kriegsenkel-haben-oft-das-gefuehl-sie-wuerden-versagen?ns_source=srf_app%3Fns_source%3Dsrf_app Kriegsenkel oder die Last des historischen Erbes von Felix Münder, SRF 2 Kultur, 10.02.2017, 9.00 Uhr Sie sind nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland geboren, Weiterlesen […] … Weiterlesen…

#Kriegsenkel – Symposium – Wenn Geschichte in der Seele weiterwirkt – in Graz, 5. – 6.02.16

Anfang Februar bin ich auf Einladung von Dorothea Kurteu​ – Erinnerungsräume – und Karin Oblak – Bildungshaus Mariatrost -in Graz auf dem Symposium: Wenn Geschichte in der Seele weiterwirkt – Herausforderungen in den Lebensgeschichten der Nachkriegsgenerationen bis heute Leitung: Dorothea Kurteu, Karin Oblak (Bildungshaus Mariatrost) Es beginnt mit einem Podiumsgespräch, am 5.02.16: „Von einer Kultur … Weiterlesen…

Kriegsenkel und ihre Schuldgefühle – Workshop 27.11. in Berlin

Für viele stellt sich die Frage in den Coaching-Sitzungen, ob sie erfolgreicher sein dürfen als ihre Väter oder ihre Mütter. Häufig stellen wir fest, dass sie ihre Väter oder Mütter beruflich längst überholt haben. Daraus entstehen sehr oft Schuldgefühle. Nach dem Motto: Darf ich ein leichtes Leben oder spielerisch Erfolg haben, wo doch mein Vater/meine … Weiterlesen…

Familienstammbaum-Arbeit und „My Life Storyboard

Viele Kriegsenkel erleben eine Ruhe- und Rastlosigkeit. Sie haben einerseits den Drang, immer wieder neu aufbrechen zu müssen, und erleben andererseits Stillstand und Niedergeschlagenheit. Dies führt bei vielen dazu, dass sie ihr Leben nicht mehr als stimmig empfinden. Zu viele Aufbrüche und Abbrüche lassen ihren Lebensweg fragmentiert und zerstückelt erscheinen. Sie fühlen sich nicht richtig … Weiterlesen…