Workshop in der Urania: Stop & Grow – Kriegsenkel mit ihrem schwierigen Erbe, am 23.03.14

Wir erleben die Kriegsenkel oft als eine Generation, die zwischen Rastlosigkeit und Stillstand hin- und herpendelt. Warum dieses Stoppen, Innehalten und sich immer wieder Neu-Ausrichten? Viele Kriegsenkel nehmen unbewusst von Kindheit an Rücksicht auf ihre traumatisierten Eltern – die einstigen Kriegs- und Flüchtlingskinder – und stellenihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurück. Die Eltern zu retten, … Weiterlesen…

Mein erster Buchbeitrag ist erschienen!

Ich bin schon oft gefragt worden, ob ich etwas über das Kriegsenkel-Thema veröffentlicht habe und ob meine Vorträge öffentlich zugänglich sind. Nun ist es soweit! Mein erster Artikel über dieses Thema ist in einem Buch erschienen: im Jahrbuch für psychohistorische Forschung Band 14 mit dem Titel: „Gespaltene Gesellschaft und die Zukunft von Kindheit“. Herausgegeben wird … Weiterlesen…

Kriegsenkel-Gesprächskreis “Unsere Mütter, unsere Väter.” – 27.04.2013, ab 14.00 Uhr

Ich lade alle Interessierten ganz herzlich zum nächsten Kriegsenkelgesprächskreis ein, insbesondere all’ diejenigen, die kein Ticket mehr für meinen Workshop, 21.04., in der URANIA Berlin bekommen haben.  Im Wesentlichen geht es um die folgenden Fragen: Was hat das Aufwachsen meiner Eltern in Kriegs- und Flüchtlingszeiten mit meinem eigenen Leben zu tun? Welches Erbe habe ich bekommen? … Weiterlesen…