„Zeitgeschichtlich denken! Kriegsenkel in Therapie, Coaching und Heilpraktik“, 25. Mai 2014, in Hamburg

Jetzt anmelden!!! Wie können TherapeutInnen, Coaches und HeilpraktikerInnen mit dem Phänomen „Kriegsenkel“ professionell umgehen? Das ist das Thema meines Tagesworkshops. Was erwartet Sie? Lange Zeit konnten sich auch die Profis in Therapie und Beratung nicht erklären, warum viele ihrer KlientenInnen immer wieder Beziehungen oder Arbeitsstellen wechseln, warum sie ständig mit ihrem Leben hadern und wie … Weiterlesen…

Mit dem Rückenwind einer kraftvollen Herkunftsfamilie beruflich und privat durchstarten!

Einführung in die Arbeit mit dem Genogramm für TherapeutInnen, Coaches und HeilpraktikerInnen Tagesworkshop, am 19.07.14, erstmals in Frankfurt Viele meiner KlientInnen suchen meine Praxis auf, um sich erklären zu können, warum sie beruflich nicht vorankommen oder privat nicht zufrieden sind. Diese Frage: Warum bin ich so, wie ich bin? wird häufig mit dem Verweis auf … Weiterlesen…

Workshop in der Urania: Stop & Grow – Kriegsenkel mit ihrem schwierigen Erbe, am 23.03.14

Wir erleben die Kriegsenkel oft als eine Generation, die zwischen Rastlosigkeit und Stillstand hin- und herpendelt. Warum dieses Stoppen, Innehalten und sich immer wieder Neu-Ausrichten? Viele Kriegsenkel nehmen unbewusst von Kindheit an Rücksicht auf ihre traumatisierten Eltern – die einstigen Kriegs- und Flüchtlingskinder – und stellenihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurück. Die Eltern zu retten, … Weiterlesen…

Wochenendworkshop: Ich wusste nie, was mit Vater ist. 29.11.-1.12.13

“Kriegsenkel und ihre Väter” – (k)eine Liebesgeschichte. Welche Besonderheiten weist das Verhältnis der Kriegsenkel zu ihren Vätern auf? Inwieweit spielt auch hier immer noch der Krieg, die Flucht und Vertreibung oder die Verfolgung und Ermordung eine Rolle? Und in welcher Weise beeinflusst mich immer noch meine Vater-Beziehung in der Gestaltung meiner heutigen Beziehungen? Darauf werden … Weiterlesen…

Kriegsenkel und ihre Väter

“Kriegsenkel und ihre Väter” – (k)eine Liebesgeschichte. Welche Besonderheiten weist das Verhältnis der Kriegsenkel zu ihren Vätern auf? Inwieweit spielt auch hier immer noch der Krieg, die Flucht und Vertreibung oder die Verfolgung und Ermordung eine Rolle? Und in welcher Weise beeinflusst mich immer noch meine Vater-Beziehung in der Gestaltung meiner heutigen Beziehungen? Darauf werden … Weiterlesen…

Immer noch auf der Flucht? – Was hat das Aufwachsen Ihrer Groß-/ Eltern in Kriegs- und Flüchtlingszeiten mit Ihrem Leben, mit Ihrer eigenen Familie und Ihrer Paarbeziehung zu tun?

  Das langersehnte Wiedersehen von Mann und Frau nach dem Krieg fand auf einem Pulverfass statt, bei dem die Lunte durch die Kriegserlebnisse schon lange gelegt war. Entfremdung, Traumatisierung und völlige Erschöpfung ließen das langersehnte, erlösende Wiedersehen nach vielen Jahren im Krieg oder in Kriegsgefangenschaft häufig zu einer strapaziösen, kaum zu bewältigenden Herausforderung werden. Ungewollt … Weiterlesen…

Immer noch auf der Flucht? – Was hat das Aufwachsen Ihrer Groß-/ Eltern in Kriegs- und Flüchtlingszeiten mit Ihrem Leben, mit Ihrer eigenen Familie und Ihrer Paarbeziehung zu tun?

Und wieder führe ich einen Workshop zu diesem Thema in der Akademie Sandkrughof (Niedersachsen) Ende August durch. Das langersehnte Wiedersehen von Mann und Frau nach dem Krieg fand auf einem Pulverfass statt, bei dem die Lunte durch die Kriegserlebnisse schon lange gelegt war. Entfremdung, Traumatisierung und völlige Erschöpfung ließen das langersehnte, erlösende Wiedersehen nach vielen … Weiterlesen…

Neuer Workshop im August im Sandkrughof ——- Immer noch auf der Flucht? – Was hat das Aufwachsen Ihrer Groß-/ Eltern in Kriegs- und Flüchtlingszeiten mit Ihrem Leben, mit Ihrer eigenen Familie und Ihrer Paarbeziehung zu tun?

Das langersehnte Wiedersehen von Mann und Frau nach dem Krieg fand auf einem Pulverfass statt, bei dem die Lunte durch die Kriegserlebnisse schon lange gelegt war. Entfremdung, Traumatisierung und völlige Erschöpfung ließen das langersehnte, erlösende Wiedersehen nach vielen Jahren im Krieg oder in Kriegsgefangenschaft häufig zu einer strapaziösen, kaum zu bewältigenden Herausforderung werden. Ungewollt setzte … Weiterlesen…

Kriegsenkel-Gesprächskreis: Was hat das Aufwachsen meiner Eltern in Kriegszeiten mit der Gestaltung meiner Beziehungen heute zu tun? – 21.09.13, ab 14.00 Uhr, in Berlin

Der nächste Kriegsenkel-Gesprächskreis findet am 21.09.13, ab 14.00 Uhr, in meiner Praxis in Berlin statt. Wir werden darüber sprechen, was das Aufwachsen der Elterngeneration in Zeiten von Krieg, Verfolgung und Ermordung, Flucht und Vertreibung mit den Besonderheiten bei der Beziehungsgestaltung der Kriegsenkel zu tun hat. Viele der Kriegsenkel sehen sich nicht in der Lage, langfristige … Weiterlesen…

Stop + Grow – Eine ganz eigene Strategie der „Kriegsenkel“ – Workshop auf der 7. Kindertagung in Heidelberg

  7. Kindertagung in Heidelberg – www.kindertagung.de Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – Schwerpunktthema 2013 – Mehrgenerationenperspektive Mein Workshop: Stop + Grow – Eine ganz eigene Strategie der „Kriegsenkel“ mit ihrem besonderen Erbe umzugehen? Mit Hilfe der Mehrgenerationenperspektive zeitgeschichtlich denken! Im Programm unter dem Schwerpunkt “Mehrgenerationenperspektive” zu finden. https://cx-services.com/htx12/kindertagung2013.php?page=congress_programm_thematisch … Weiterlesen…