Kriegsenkel und die Prügelstrafe

Die ZDF-Journalistin Christine Olderdissen hat mich zum Thema „Prügelstrafe als Erziehungsmethode“ interviewt. Viele der Kriegsenkel, die in den 1950er und frühen 60er Jahren geboren sind, waren Leidtragende dieser „Erziehung“smethode. Vielfach ließen sich zwei Ursachen für die Prügelarien in den Familien ausmachen: Die Zurichtung der Eltern als Kinder (Kriegskinder) durch den Nationalsozialismus und der Krieg. Ich bin gespannt, wie viel sie von unserem inspirierenden Gespräch in die Sendung bringen konnte.

Auf ihrem Blog gibt sie einen kleinen Vorgeschmack darauf: Hiebe statt Liebe! Hier geht’s zu ihrem BLOGhttp://christine-olderdissen.de/pruegelstrafe-als-erziehungmethode/

Jahrzehnte, die uns prägten: Die 50er

In der neuen vierteiligen Reihe des Magazins „sonntags – TV fürs Leben“ geht es um das Lebensgefühl der Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg.

Folge eins beschäftigt sich mit den 50er-Jahren.

Warum fasziniert diese Zeit des Aufbruchs Menschen bis heute? Wir berichten über Rock’n Roll und kleine Autos, fragen nach den historischen Brüchen und moralischen Grenzen und zeigen, welche Rolle die Christen in der jungen Bundesrepublik und in der DDR spielten. (Text: 3sat)

Deutsche Erstausstrahlung: So 01.10.2017 ZDF
https://www.fernsehserien.de/sonntags-tv-fuers-leben/folgen/39-jahrzehnte-die-uns-praegten-die-50er-1132127

Facebook Like

Kommentare

Kriegsenkel und die Prügelstrafe — 3 Kommentare

  1. Ich finde diese Sendung sehr gut,zumal ich es selbst so erlebte.Leider!!Leider sehen sich diese Sendungen junge Leute in der heutigen Zeit nicht an.Ich wäre dankbar,wenn es diese Serie auf DVD gäbe um es meinen Kindern und auch Enkeln mal zeigen kann,wie sich Deutschland dich verändert hat.Ich möchte gern das Buch von Ingrid Meier L.haben,weiß aber nicht wo ich es bekomme und wie der Titel heißt. Können sie mir weiter helfen.Ich würde mich darüber sehr freuen.L G von Ingrid L.

    • Liebe Frau Lindenberg, danke für Ihr schönes Feedback auf die Sendung. Diese wird noch eine Zeit in der Mediathek des ZDF sein und dann können Sie sie auch aufnehmen. Es ist wirklich ein schönes Zeitdokument. Vielen Dank auch für Ihr Interesse an meinem Buch. Sie bekommen es in jeder gut sortierten Buchhandlung oder Sie bestellen es dort. Es heißt: Die Kraft der Kriegsenkel: Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen. Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre! Herzliche Grüße, Ingrid Meyer-Legrand

  2. Liebe Ingrid, in Vorbereitung auf das DAnzig Seminar der link zur Danzig Sammlung, die das Westpr. Landesmuseum ignoriert und nicht haben will.Sie ist in Hamburg und öffentlich zugänglich.Aus Protest gegen das Verhalten von Direktor Hyss und Frau Oxford wird die Sammlung ( wie auf dem Westpreussen Kongress ausdiskutiert) nach Polen gehen. Die Objekte sind Fluchtgepäckexponate. Ich bin ein im Netz aktive Kriegsenkelin und Deine Nachbarin von hinter dem Priesterweg. Gerne würde ich Dich auf der Roten Insel mal treffen. Um Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. Herzliche Grüße Delia

    https://www.youtube.com/watch?v=BjLNkFSyzy4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)