Stop & Grow! – Kriegsenkel zwischen beruflichem Stillstand und Ruhe- & Rastlosigkeit

Am 3. Februar 2013 halte ich einen Vortrag in der Kriegsenkel-Gruppe-Muenchen:

Ich muss alle zwei Jahre meinen Job hinwerfen. Was hat das mit der Flucht meiner Mutter aus Pommern zu tun?

In der Ankündigung heißt es:  Ingrid Meyer-Legrand (Berlin) ist eine der wenigen, die sich auch als Therapeutin und Coach mit der Kriegsenkel – Thematik befasst und ein vielfältiges Angebot für sie bereithält. Einzel-Coaching – Live und am Telefon, Workshops und ein alle 3 Wochen stattfindender Kriegsenkel – Gesprächskreis gehören dazu.
Ihre Praxis wird aufgesucht von Menschen, die wissen wollen, warum sie sich in ihrer Karriere so viel abverlangen oder warum sie immer wieder neu anfangen und nie „ernten“ können. In ihrem therapeutischen Coaching
begleitet sie Menschen dabei, endlich ganz bei sich anzukommen und erfolgreich und zufrieden zu sein. Sie zeigt auf, welchen Sinn dieses „Stop & Grow!“ macht. Oftmals ist das schon der Weg raus aus diesem Muster. www.meyer-legrand.eu . Anmeldungen bis zum 15. Jan.13 möglich. siehe: http://kriegsenkel-gruppe-muenchen.npage.de/index.html
Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)